Über uns

Wer sind wir?

Wir – das ist eine vierköpfige Familie, die sich im Jahr 2017 den Traum vom Leben mit den eigenen Pferden erfüllt hat. Jahrelang waren wir selbst nur „Einsteller“ und konnten hierbei einiges an Erfahrung sammeln. Mittlerweile können wir nun schon stolz auf über fünfzehn Jahre Pferdeerfahrung zurückblicken.

Uns war es von Anfang an wichtig, einen Ort zu schaffen, an dem sich Mensch UND Pferd wohlfühlen können. Deswegen haben wir uns für die artgerechte Haltungsform Offenstall mit Paddock-Trail entschieden. Mensch, aber vor allem auch Pferd profitieren von dieser artgerechten Haltung sehr!

Um aber auch anderen Pferdemenschen die Möglichkeit zu geben, von der Harmonie auf unserem Hof zu profitieren, bieten wir deshalb auch Einställerplätze und Kurse mit externen Trainern an.

Zudem führen wir auf unserem Hof eine kleine familiäre Paint Horse Zucht, langweilig wird es also nie!

Zu unserem Hofteam gehören neben unseren eigenen Pferden (derzeit sechs), auch unsere drei Hunde, die für die Sicherheit des Hofes zuständig sind:

Was es mit unserem Logo auf sich hat:

Oft wurden wir schon gefragt, warum unser Logo so aussieht, wie es eben aussieht und was die amerikanischen Natives mit einem deutschen Pferdehof zu tun haben.

Wir hatten schon früh ein Faible für amerikanische Pferde, vor allem die Paint Horses. Auch die Pferde der Indianer waren nicht selten bunt, also Schecken. Zu dem hatten die amerikanischen Natives auch immer einen sehr respektvollen und achtsamen Umgang mit ihres gleichen, aber vor allem auch mit der Natur! Dies hat uns so angesprochen, dass wir es in unser Logo mit auf genommen haben. Das abgebildete Pferd entspricht hierbei unserer Paint Horse Stute Bounty, denn sie erweckte unsere Liebe zu den Paint Horses zum Leben. Auch unsere Fohlen erhalten immer einen indianischen Namen wie z.B. Dakota, Manapi und Tatonga.

Da wir, wie die amerikanischen Natives, einen respektvollen und achtsamen Umgang zwischen den Menschen, aber auch zwischen Mensch und Tier schätzen, gestalten die Wörter „Verständnis – Respekt – Harmonie“ ebenfalls unser Hoflogo. Sie entsprechen im Übrigen auch unserer Hofphilosophie.

Ein Auerhahn und eine Birnenquitte zieren ebenfalls unser Logo. Der Auerhahn stellt hierbei einen Bezug zu unserer Heimat, dem Harz, dar und die Birnenquitte den Bezug zu unserem Hof als Landwirtschaftlicher Betrieb und unserer jährlichen Quitten-Ernte.

Die Geschichte unseres Hofes:

Unser Hof existierte bereits lange bevor wir ihn kauften, wenn natürlich auch nicht so wie er heute ist.

Die Geschichte dieses Grundstückes begann am 11.05.1954 mit dem Bau einer LPG. Vor allem Rinder, aber auch Schweine, wurden hier gezüchtet. Als die DDR ihren 10. Jahrestag feierte, schlossen sich die LPG Reddeber und die LPG Minsleben zusammen und trugen nun den gemeinsamen Namen „X. Jahrestag“. Obwohl sich die LPG „X. Jahrestag“ als ein ökonomisch gut funktionierender Agrarbetrieb bewies, löste sich die LPG am 18.11.1990 selbst auf. (Quelle: Ortschronik von Minsleben)

Nach der Auösung der LPG ging dieses Grundstück kurzzeitig in den Privatbesitz über, bevor hier 2004 ein Natursteinwerk errichtet wurde. So wurden hier unter anderem Fensterbänke, Steintreppen, Fliesen usw. hergestellt. Auch heute noch sieht man hier einige Steine aus dieser Zeit, u.a. große Findlinge. 2016 stand dieses Grundstück zum Verkauf und suchte nun nach einer neuen Verwendung.

Seit 2017 ist unser Hof nun wieder ein landwirtschaftlicher Betrieb, wenn auch nun in etwas abgewandelter Form. Statt Schweinen und Rindern, leben nun amerikanische Westernpferde und wir auf unserem Hof.